WIR SIND SPRACHVORBILDER

57533082_2303595103297248_7567878864001564672_n 57272109_2303595109963914_8642031179500879872_nIn unserer Therapie-Küche war es mir heute möglich, eine Situation aus dem Alltag zu schaffen, in der dem Kind handlungsbegleitender Input angeboten wurde, den es zum Vergrößern des Wortschatzes benötigt. Beim Zubereiten des Obstsalates, begleitete ich die Handlungen mit den Gegenstände und Früchten sprachlich. Auf diese Weise gebe ich den Dingen einen Namen, welche das Kind ganz automatisch abspeichern kann.

In alltäglichen Situationen lernen die Kinder in Ihrer Umgebung, in dem kommuniziert und sich über gemeinsame Themen unterhalten wird.
Wir als Therapeuten und alle anderen Erwachsene passen unser Handeln und die Sprache in Kontakt mit Kindern an, um so miteinander besser in den Austausch zu kommen und das Kind intuitiv zu fördern.

Denn Erwachsenen dienen dabei als Sprachvorbild.

Diese Aspekte sollten im Kontakt mit Kindern beachtet werden:
▫️Es ist wichtig, das Kind nicht ständig zum Wiederholen der neu gelernten Wörter aufzufordern. Es braucht Zeit, um neu erlernte Begriffe zu verarbeiten.
▫️Falsche Äußerungen des Kindes werden daher korrekt wiederholt, ohne es dabei zu korrigieren. Es vergleicht die Aussage automatisch mit der eigenen.
▫️Kinder brauchen die nötige Zeit. Dabei ist das aktive Zuhören entscheidend, um auf das Gesagte eingehen zu können, ohne es es unter Druck zu setzen oder auf Sprechfehler zu achten.

Generell entwickeln sich Kinder am besten über eigenes Handeln und Erleben. Der Kontakt zu Gleichaltrigen ist sehr wichtig, da Kinder sehr schnell von anderen Kindern lernen.

Autorin: Christina Radusch

1…2…3…Jahre ist es her.

44219167_2181190072204419_2316631370060791808_n 44265603_2181190078871085_3882900149277556736_n

Im Herbst 2015 haben wir unsere Logopädische Praxis gegründet und konnten seit dem unsere Praxisstandorte und unser tolles Team halbjährlich erweitern.

Diesen Herbst kommen daher drei Jubiläen zusammen und wir sind so stolz auf die Teams, die an diesen drei Standorten zusammengefunden haben.

Christinas handgemaltes Bild unseres Dinos T-Rappy wird dem Anlass mehr als gerecht. Seit dieser Woche schmückt er den Mitarbeiterraum in der Therapiepraxis am Rosengarten.

Vielen Dank Ti Ni für diese tolle Bild

Gegen London hat Berlin wohl einfach keine Chance 😪

40001243_2145952749061485_7361437928024702976_o

Nach zwei aufregenden gemeinsamen Jahren bei Theraphysia haben wir uns vorgestern von unserem Teamleiter in Hellersdorf und Physiotherapeuten Johannes verabschiedet.

Den positiven Einfluss, den Johannes für die Entwicklung unseres jungen Unternehmens hatte, kann ich mit Worten kaum angemessen beschreiben. Unser Team hat sich in den zwei Jahren mehr als verdoppelt und wir haben uns in unserer fachlichen wie auch interdisziplinären Arbeit weiterentwickelt. Gemeinsam haben wir uns in 2016 in einer Mentalität von „Jugend forscht“ in den Austausch der Fachrichtungen gestürzt und nach und nach feste Strukturen für eine richtig moderne und interdisziplinäre Heilmitteltherapie aufgebaut.

Johannes war in dieser ganzen Zeit ein so wertvoller Impulsgeber, Organisator und fachlicher Anleiter, auf den keiner von uns gern verzichtet. Mit zahlreichen humoristischen Spitzen hat er uns in Diskussionen den Spiegel vorgehalten und damit den inhaltlichen Diskurs und unser ganzes Miteinander als Team bereichert.

Gegen seine neue Heimat auf der Insel mussten wir uns nun dennoch geschlagen geben.

Mit einem Flugticket zu unserer Weihnachtsfeier und seiner Zusage zur Teilnahme werden wir uns über den kommenden Herbst retten. In freudiger Erwartung auf unser feuchtfröhliches Miteinander im Dezember wünsche wir Dir einen beruflich wie privat guten Start in Europas einzig wahrer Großstadt! Pass auf Dich auf und bis bald! 👊

Jan Hollnecker

Ein Abschied, der schwer fällt…

36340406_2079300672393360_2577538555844755456_n

Unsere Praktikantin Virginia verlässt uns nach 10 Monaten Pflichtpraktikum in unserem Therapiezentrum im Spree-Center Hellersdorf.

Wir danken ihr für die tolle Unterstützung in dieser Zeit und wünschen von Herzen alles Gute und viel Erfolg für die weitere Zukunft.

Zu Gast bei den angehenden Therapeuten der Fresenius Schule in Lichtenberg

36311188_2076255672697860_4509746966816620544_n 36176488_2076255666031194_444852242705547264_n 36272785_2076255589364535_3449292685003718656_n 36199746_2076255592697868_8742435364418879488_n

Wir waren zu Besuch in der Fresenius Schule in Lichtenberg und hatten die Möglichkeit, uns mit den angehenden LogopädInnen, ErgotherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen auszutauschen. Neben den vielen neuen Kontakten haben wir uns sehr darüber gefreut, auch einige bekannte Gesichter wiederzusehen. Neben Auszubildenden, die bereits für ein Praktikum in einer unserer Einrichtungen war, kannten wir einige bereits aus Workshops, die wir zu therapeutischen Apps in der Schule durchgeführt haben.

Vielen Dank für die Möglichkeit, uns auf der Job-Messe vorzustellen!

1 2 3 4