SPANNENDER AUSTAUSCH IN DER ONLINE-TEAMSITZUNG

36411812_2078632509126843_5045309090612379648_n

Die erfolgreichen Gespräche vergangenen Montag via Videokonferenz konnten unter anderem offene Fragen der Berufseinsteiger in der Prüfungsphase klären. Ein besonders wichtiger Aspekt nahm das das Thema „Schlucken bei geblockter Trachealkanüle“ ein, weil es kontrovers diskutiert wird und wir Logopäden häufig in der Pflege oder im häuslichen Umfeld eine falsche Handhabung beobachten.

Wir haben uns sehr über die regen Fragen und den interessanten Austausch gefreut und geben euch nun einen Einblick der verschiedensten Themen, die zur Diskussion standen.

Zum Störungsbild „Poltern“ zählten die Teilnehmer unterschiedliche Behandlungsschwerpunkte von den teilnehmenden Therapeuten beschrieben. Die Frage über den Unterschied der Therapiemethodik bei verschiedenen organischen und funktionellen Dysphonien wurde zum Thema „Stimme“ gestellt. Es folgte eine aufschlussreiche Erläuterung der Ableitung eines Therapieschwerpunktes anhand des Logogenmodells.
Außerdem konnte die Frage, warum ein Patient mit Trachealkanüle unter Blockung nicht oralisiert werden sollte, geklärt werden.
Einzug im Gespräch fanden zudem praxisbezogene Anwendungsbeispiele der unterschiedlichen Therapiemethoden innerhalb der Behandlung unterschiedlicher Störungsbilder.

Wir sind schon jetzt auf die nächste Online-Teamsitzung am Montag, den 16.07.2018, um 18:30 Uhr gespannt!

Wenn auch eure Neugierde geweckt wurde und ihr Interesse habt, meldet euch gerne unter info@theraphysia.de an.

Wir freuen uns auf euch!!

Anika und Christina
Theraphysia

Zu Gast bei den angehenden Therapeuten der Fresenius Schule in Lichtenberg

36311188_2076255672697860_4509746966816620544_n 36176488_2076255666031194_444852242705547264_n 36272785_2076255589364535_3449292685003718656_n 36199746_2076255592697868_8742435364418879488_n

Wir waren zu Besuch in der Fresenius Schule in Lichtenberg und hatten die Möglichkeit, uns mit den angehenden LogopädInnen, ErgotherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen auszutauschen. Neben den vielen neuen Kontakten haben wir uns sehr darüber gefreut, auch einige bekannte Gesichter wiederzusehen. Neben Auszubildenden, die bereits für ein Praktikum in einer unserer Einrichtungen war, kannten wir einige bereits aus Workshops, die wir zu therapeutischen Apps in der Schule durchgeführt haben.

Vielen Dank für die Möglichkeit, uns auf der Job-Messe vorzustellen!

Fußgymnastik für Kinder im Therapiezentrum Hellersdorf

32580679_2046072122382882_2943799438268694528_n

Der sogenannte „Plattfuß“ ist eine häufige Fehlstellung bei Kindern. Dabei ist das Fußlängsgewölbe abgeflacht und die Fersen stehen von hinten gesehen schräg.

In der Folge bauen Kinder ihr Leben auf einem schiefen Fundament auf mit unterschiedlichsten Auswirkungen auf die gesamte Körperhaltung.

Durch eine gezielte Gymnastik kann die Fehlstellung korrigiert und dem Kind eine optimale physiologische Entwicklung ermöglicht werden.

Das bieten unsere Physiotherapeutin Nina ab sofort jeden Freitag um 16:00 Uhr in unserem Therapiezentrum im Spree-Center Hellersdorf an.

Wir sind stolz darauf…

31301669_1511731592289296_7739953657814188032_n

…einen kleinen Beitrag zum diesjährigen Familientraditionsfest in Kaulsdorf Nord geleistet zu haben. Vielen Dank an Alexander J. Herrmann und sein Team für die Organisation und all die Mühe.

Wie sehen die Gesundheitsnetzwerke der Zukunft aus…

31206299_2034215463568548_3927267934539350016_n 31301822_2034215470235214_231028322371371008_n

… und welche Rolle spielen digitale Medien in der Versorgung erkrankter Menschen.

Das wird heute und morgen auf dem Kongress der @gesundheitsnetzwerker diskutiert. Junge Startups treffen hier auf etablierte Gesundheitsanbieter, Kostenträger diskutieren mit Leistungsanbietern.

Für uns steht das Thema #dieonlinetherapeuten im Fokus und die Frage, wie sich das veränderte Fernbehandlungsverbot für Ärzte auf die Heilmitteltherapie auswirken wird. Die Antwort darauf wird wohl noch etwas auf sich warten lassen, aber die Gedanken kreisen rund um diese unternehmerische Chance.

1 2 3 4 5 8